Therapiereiten

Therapiereiten ist eine ambulante Therapie mit dem Medium Pferd. Therapeutisches Arbeiten mit dem Pferd heisst,einen geschützten Raum anzubieten, in dem Kontakt zwischen Mensch und Pferd stattfindet. Die Reittherapeutin wirkt hierbei als Vermittlerin. In einem ersten Gespräch lernen sich Therapeutin, Klient/in und Eltern kennen. Es werden die Ziele des Therapeutischen Reitens gemeinsam besprochen. Die Reittherapeutin stellt einen individuellen Therapieplan auf, bei dem spez. Probleme und Wünsche berücksichtigt werden. In regelmässigen Gesprächen wird der Fortschritt der Therapie kontrolliert sowie die Ziele reflektiert und weiterentwickelt. Zum Abschluss der Therapie wird gemeinsam geprüft, in wie weit die Ziele erreicht werden konnten.

 

In welchen Fällen ist Therapie- Reiten geeignet?

-Lern- und geistige Behinderung

-Hyperaktivität

-Aufmerksamkeits- Defizit (ADS)

-Fehlendes Körperbewusstsein

-Haltungsschäden

-Gleichgewichtsstörungen

-Sprachstörungen

-Psychosomatische Erkrankungen

-Magersucht

 

Förderschwerpunkte des Therapie- Reiten:

-Rumpfstabilisation

-Grob- und Feinmotorik

-Konzentration

-Selbsteinschätzung

-Leistungsfähigkeit

-Wahrnehmungsvermögen

-Umgang mit Angst und Agression

-Körperliche und soziale Kommunikation

-Handlungsabläufe

-Verantwortung

 

Förderschwerpunkte des Kinderreiten:

-Spielerischer Umgang mit dem Pony

-Führübungen

-Gleichgewichtsübungen

-Konzentrationsübungen

-Fell und Hufpflege

-Stallpflege

-Korrekte Sattelung und Zäumung

-Figurenreiten

Therapiepferd Jadran Jhg. 1990 (Mazedonisches Gebirgspferd)
  • Facebook - Grey Circle
  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grau Kreis